SOSAI MAS. OYAMA

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Beitragsseiten
SOSAI MAS. OYAMA
Kyokushin Symbol
Leitgedanke
Das Buch der 5 Ringe
Der Meisterschüler
Sosai Mas. Oyama
Kata - Form & Gestalt
Tameshi wari
Alle Seiten

 

 

 

oyama

 

 

 

 

 

SOSAI MASUTATSU OYAMA

( 1923 – 1994 )


Masutatsu Oyama im Jahre 1923 als Sohn adliger Eltern ,Yanban Klasse, unter dem bürgerlichen Name Yong I – Choi, in einem kleinen Dorf in Süd-Korea geboren. Mit 9 Jahren begann er das Chinesische Boxen zu trainieren. Widmete sich noch dem Shakuriki Kung Fu Stil in dem er die Fähigkeiten, entsprechend eines Shodan erreichte. Mit 15 Jahren nach Japan emigrierte, um an der Universität von Takushoku in Tokyo zu studieren. Er beginnt Judo zu trainieren, entdeckt das Karate und nimmt bei Gishin Funakoshi im Shotokan unterricht. Er trainiert Tag und Nacht, nach einem Jahr erhält er als 17 jähriger den Shodan. Als 22 jähriger ist er bereits Träger des 4.Dan. Er lernte nach dem Krieg So Nei Chu kennen, einen Meister des Karate und Anhänger der Nichiren-Sekte. Kampfkunst und Religion sind für So Nei Chu unzertrennlich. Er rät Oyama, sich für drei Jahre in die Einsamkeit der Natur zurückzuziehen, um Geist und Körper zu stärken und den Charakter zu formen. Mas. Oyama zieht sich mit seinem Schüler Yashiro auf den Kiyozumi-Berg im Mitsumine Gebirge zurück. Auf über 2000 Meter Höhe errichten Sie eine Hütte ohne jeglichem Komfort. Sie trainieren täglich in der Abgeschiedenheit, das harte Training am Sandsack, Jyu Kumite, hunderte von Schlägen auf Bäume und lange Waldläufe. Ihre köperliche Verfassung war am Höhepunkt, doch sein Schüler Yashiro erträgt dieses Leben nicht länger und verlässt Oyama. Sosai Oyama verblieb in der Einsamkeit, meditierte, lass heilige Schriften und stellte sich dem täglichem harten Training. Er wollte der beste japanische Karateka werden. Nach eineinhalb Jahren kehrt er in die Zivillisation zurück und nimmt 1947 an der ersten offenen Karate Meisterschaft in allen Stilrichtungen teil. Schon bald merkten seine Gegner das bei im kein Schlag zu landen galt, einige seiner Gegner traten nicht zum Kampf an, Oyama war am Höhepunkt seiner körperlichen Verfassung und ging als ungeschlagener Champion in die Geschichte des japanischen Karate ein. 1951 begann er unter Meister Gogen Yamaguchi, Goyu Ryu zu trainieren.

gogen

GOGEN YAMAGUCHI " Die Katze"

Auf die Einladung von Kokichi Endo ( 6.Dan Judo ) begibt sich Oyama 1952 nach Amerika, um dort Vorstellungen seines neuen Karate zu geben. Er wird von Berufskämpfern herausgefordert, er besiegte jeden und erhielt pro Kampf eine Prämie von 1000 Dollar. Das Fernsehen wurde auf Ihn aufmerksam und lud in neunmal zu ihren großen TV Shows ein, seine Popularität stieg unaufhaltsam. Nach seiner Rückkehr schrieben japanische Zeitungen täglich über Ihn. 1953 eröffnete er sein erstes Dojo in Tokyo, Machi Dojo genannt. Mas. Oyama trainierte täglich 5 Stunden im Dojo und absolvierte jeden Tag ein Lauftraining von 8 Km. Sein neues Ziel war der Kampf Mensch gegen Tier. Er tritt in Tateyama vor sprachlosen Zuschauern gegen einen 625 kg schweren Stier an. Mit einem brüllen bricht der Stier zusammen, ein pefekt geschlagener Fausstoß steckt das Tier zu Boden. Er wiederholte diese Kämpfe noch 55 mal, 3 Stiere verstarben, den restlichen Tieren schlug er mit Shoto das Horn ( Raiden Go ) ab, was ihm in 3 Minuten gelang. Diese Technik erlernte er im Goyu Ryu, basierend auf den Rhythmus der Atmung, erlangt man diese Wirksamkeit. Die Atmungs – Katas Sanchin und Tensho, bei deren Ausführung vollzieht sich in einem deutlichem Rhythmus die An- und Entspannung, sowie eine tiefe Bauchatmung. Ibuki und Nogare genannt.

o3

Das Kyokushinkai, seine Erfindung ist für Oyama vorwiegend die Kunst der Selbstverteidigung, zahlreiche Würfe und Hebelgriffe befinden sich in seiner Stilrichtung. Ein Schlag kann einen Stier töten, aber das Hauptziel war nicht der Angriff sondern die Verteidigung. Sein Ziel war es den Angriff des Gegners bereits im Ansatz zu vereiteln. Sen-No-Sen, die Fähigkeit die Aktion des Gegners vorauszuahnen. Ruhe und Konzentration heißt das Geheimnis. Da Oyamas Karate anfangs nur auf Kraft aufgebaut war, begann er das Ausüben des Zen und war den Lehren des grössten Samurai Japans, Miyamoto Musashi ( 1584 – 1645 )sehr zugetan. Den Weg der Kriegskunst und Wissenschaft, den man Ni Ten Ichi Ryu nennt schrieb Musashi in „ Das Buch der fünf Ringe“ nieder. Sosai Mas. Oyama ließ diese Ichi-Schule in sein tägliches Training mit einfließen. Ein Satz von Ihm hatte sich tief in sein Gedächtnis eingeprägt; Denk im Leben an nichts anderes als an Sieg oder NNiederlage, alle anderen Zufälligkeiten sind unnötig. Oyama kehrte mit 52 Jahren nochmals auf seinen Berg zurück, um beide Kräfte zu vereinen. Nach über 30 Jahren Praxis schreibt er sein erstes Buch, what is Karate. Weitere 21 Bücher folgten. Sein Stil Kyokushinkai wird weltweit praktizert und gilt unter den Experten als der härterste Karatestil. Der Niederländer Johannes C. Bluming war der beste Schüler von Oyama. Bluming eröffnete 1961 das erste Kyokushinkai Dojo in Europa. 1964 gelangte der Stil Kyokushinkai durch Athur Koji Hisatake 5.Dan, nach Bayern / Deutschland. 1984 zählt das Kyokushinkai mit über 1,5 Millionen Aktiven zu den größten Vereinigungen des Karate.

 

sh


KANKU

Die dicken Teile des Kanku, bilden die Handgelenke Sie stehen für Kraft.

Der Mittelpunkt versinnbildlicht Unendlichkeit, unendliche Tiefe.

Das Kankuzeichen wird von einem Kreis umschlossen, er stellt Kontinuität und Kreisbewegung dar

KANKU - Blick in den Himmel

KAN  -  beobachten

KU    -  leere, Himmel

In der Kata Kanku ( von Meister Itosu Yasutsune aus dem Shuri te gegründet ) werden die Hände über den Kopf zu einem Dreieck gebildet,

man schaut durch das Dreieck in den Himmel.

 

o10

 

 

KANJI

Das Kanji ( Shodo-japanisch Kalligraphie )

Ein befreundeter Künstler von Mas. Oyama lieferte den Entwurf

für das heute weltweit bekannte Symbol des Kyokushin Karate :

s2

weitere Symbole des Kyokushin Karate weisen auf die Anforderungen des Stil

von Masutatsu Oyama, Kyokushinkai hin.

 

s1

 

 

s3




6a

6

7





MIYAMOTO MUSASHI  DAS BUCH DER 5 RINGE

 

Einer der größten Schwertkämpfer aller Zeiten

Kein Samurai erlangte jemals seine Berühmtheit,

er lebte von 1584 bis 1645.

Sosai Mas. Oyama verehrte Musashi und lies einige

seiner Lehren in sein tägliches Training einfließen.

mu1

 

o2

 


  

  UCHI DESHI

 

Der Meisterschüler

 

Shihan Shigeru Tabata  8.Dan

  All Japan Kyokushin Union

 

Rede beim Internationalem Seminar in Okinawa, 15.03.2014

        von Uchi Deshi der 10. Generation Shigeru Tabata.

 

Was ich von Sosai Oyama gelernt habe

 

Der tägliche Ablauf eines Uchi Deshi.

05:30 aufstehen 06:00 ~ 07:30 Morgentraining im Park

07:30 ~ 09:00 Kyokushinkaikan putzen (Keller, vom 1. bis zum 4. Stock)

09:00 Dojo-Eid, Dojo-Regeln, Dojo-Lied, Frühstück

09:30 Morgen Begrüßung; Sosai Oyama’s Rede

10:00 ~ 12:00 Training Mittagessen

13:00 ~ 15:00 Uchi Deshi keiko

16:00 ~ 18:00 Nachmittagstraining

19:00 ~ 21:00 Abendtraining

Das tägliche Training ist zwischen 6 und 9 Stunden.

21:30 Abendessen 23:30 Licht aus

Zwischen den Training war „Eingangshallen-Wache“ (Bewachen der Eingangshallentüren des Kyokushinkaikan, mögliche Eindringlinge aufhalten / bereit sein, falls Sosai etwas verlangt), und dem Personal helfen falls es nötig war. (zur Zeit von Turnieren etc.)


Aushelfen / Putzen


Sosai Oyama: ”Du musst den Ort den die Leute nicht mögen auf Hochglanz bringen ”. Es sind die Toiletten.

Sei Aufmerksam, freundlich und umsichtig.

Wenn du eine originelle Idee hast, musst du herausfinden wie man sie logisch umsetzen kann, auf eine schöne und schnelle Art; du benötigst die selbe Art zu denken wenn du deinem Gegner im Kumite gegenüberstehst.

1/ Putzen ist seinen eigenen Spirit veredeln

2/ Putzen ist das Gefühl, dass du Schüler in deinem Dojo empfangen wirst.

3/ Putzen erzeugt geheime Wohltätigkeiten, die ein Leben umfassender machen


Das Training betreffend.


  • Trainiere 3 mal, 4 mal so hart wie andere Leute und du wirst die Doppelte Stärke erhalten. Gib dich selbst hin um deinen Körper zu verwandeln.

  • Das Training ist wie eine steile Klippe hinaufzuklettern, wenn es hart wird und du eine Pause machst, wirst du fallen. Wenn das Training hart ist musst mit dir kämpfen, nach und nach musst du weiterklettern.


  • Definition des Kumite :

Verglichen mit deinem Gegner musst du: schneller (Geschwindigkeit)

stärker (Kraft) Kraft und Technik

geschickter (Technik) sein

  • Die Grundlage des Karate Kumites

Stell dir einen Punkt in der Mitte eines Kreises vor, zeichne von ihm aus gerade Linien.

  • Definition des Karate

Die Basis ist Kihon (Gesetz des aktuellen Kampfes)

Generelle Grundlage die auf Kata zutreffen (Angespannte Betonung der Kraft, Geschwindigkeit der Technik, Abstimmung der Atmung.)

Kumite wird zum Spender (Kumite würdig des Namens Karate)

  • Karate beginnt und endet mit Kihon

Wenn dein Kihon besser wird, wird auch deine Kata besser, genauso wie dein Kumite.

Als nächstes kommen wir einmal mehr zur eigentlichen Absicht zurück und werten die Effizienz des Kihons auf, es wird über das Level von Kumite und Kata aufgewertet. Hunderte, tausende, hundertausende von Wiederholungen werden Kraft geben, die Ausbildung derhöht die Geschicklichkeit, es wird uns dazu führen, „Dem Weg“ zu folgen.

Eine Technik, Hundertausend mal.

Eine Kata Dreitausend mal.


  • Ehrgeiz

Kyokushin Karate Training ist sehr ehrgeizig, Kampfgeist und Tanden-Kraft sind wichtig. Sosai Oyama sagte, wenn du keinen Ehrgeiz hast, wirst du nicht gewinnen.

Mencius (Meng Zi, Philosoph 371 – 289 BC) sagte, Ehrgeiz ist der Ursprung von allem, wenn du keinen starken Ehrgeiz hast kannst du keine geistige Aufgeschlossenheit haben.

Mencius: „Ich verstehe die Worte und ich bin gut darin mein gewaltiges Ki zu nähren.

Saigo Takamori (1827-1877) Ehre den Himmel, liebe die Menschen

Ehrgeiz ist mit der Tanden-Kraft verbunden.

Es ware ideal Tanden-Kraft in tatsächliche Kraft umzuwandeln aber die Widerstandskraft ist ein hindernis. Die Vitalität is ein Element des Ehrgeizes, frühzeitig aufzugeben lässt die Menschen scheitern. Sosai Oyama sagte, das es nicht genug sei nur an etwas zu denken, es ist auch sehr wichtig es zu vollenden.

Wissen: lese Bücher und triff Leute von denen du lernen kannst

Meinung: verlass dich auf dich selbst, denke selbst, entscheide selbst, leite dich selbst

Drei Prinzipien deine Ansichten zu verbessern:

Denke wesentlich, denke langfristig, denke vielfältig.

Grundsätzliches Denken: Entschlossenheit und Kraft der Erkenntnis

Was auch immer passiert, vereine die Gegensätze der Behauptung und dessen Widerspruch.

Wie man mit Leuten umgeht.

Sosai Oyama sagte, wenn man mit vielen Leuten zu tun hat gibt es 5 Arten mit welchen man vorsichtig sein muss.


Einflussreiche Leute

Wenn man mit einflussreichen Leute Umgang hat, wird man in dieser Verbindung benutzt.

Reiche Leute


Entscheidungen werden aufgrund von Geld gefällt.


Redegewandte Leute

Redegewandte Leute werden sich mit anderen Leuten umgeben die Redegewandt sind.


Leute in Not

Leute in Not denken, dass ihnen geholfen wird, deswegen umgeben sich sich mit egal wem

Geschäftsleute


Geschäftsleute und ähnliche Posten denken in Profit und Verlust und werden sich entsprechend verkehren

Wenn man sich mit dieser Art von Leuten einlässt, muss man vorsichtig sein, nicht seine Unabhängigkeit zu verlieren.


Bezüglich der Beherrschung des Kyokushin

Es wurde gesagt, es braucht 1000 Tage, die Ursprüngliche Absicht für einen Uchi Deshi sind 3 Jahre, aber tatsächlich braucht man 10.000 Trainingstage, das sind 30 Jahre, die nötig sind Kyokushin zu meistern.

Während der Uchi Deshi Zeit:

Mir wurde gesagt: “Beherrsche die Technik, werde körperlich stark, werden geistig stark. Aber vergiss nicht für dich selbst stark zu werden.” Sosai Oyama sagte mir einmal: „Wenn du stirbst, kannst du weder deinen Körper, noch Geld, noch Ansehen oder politische Macht mitnehmen, du kannst nur deine wahre Gestalt, das ist dein Training und dein Kyokushin Spirit welchen du durch dein Lebenslanges streben im Training erlangt hast, mitnehmen.“

Durch das Training läuterst du dein “Herz”. Sein Herz zu läutern bedeutet nicht einseitig mit den vier menschlichen Emotionen, Freude, Wut, Pathos und Humor zu sein, äußere keine nichtigen Beschwerden, bringe deinen Spirit wieder in den Normalzustand nachdem er befleckt wurde. Mir wurde beigebracht mit der größtmöglichen Leistung zu leben.

Jedenfalls wird man im Leben auch Nöte, auf und abs haben, menschliche Emotionen und widere Umstände. Sosai Oyama lehrte mich die Kyokushin Art seinen Geist zu reinigen, zu entwickeln und zu verbessern.

Der Kyokushin Spirit

Neige deinen Kopf, erhebe deine Augen, schließe deine Lippen und hebe deine Augen, diene anderen Leuten mit letztendlicher Höflichkeit als Ausgangspunkt.

Kyokushin Karate beginnt mit der letztendlichen Höflichkeit. Eine Person die letztendlich Höflich sein kann beginnt mit guten Voraussetzungen mit seinen Brüdern und Schwestern, seiner Familie, in der Schule und bei seiner Arbeit, er kann eine Person mit Bedeutung werden. Als Ergebnis sind einige wertvolle und fähige Personen in der regionalen Gemeinschaft und in Japan, ihre erste Eigenschaft ist die letztendliche Höflichkeit. Es wird gesagt, das Personen die nicht letztendlich höflich sein können nicht stark werden und sich auch nicht hervorheben können.


Die Idee des Kyokushin

Überwindet die Grenzen der Rassen und Nationalitäten, überwindet die Hindernisse der Politik, Religiöse Prinzipien und Weltanschauungen, strebt nach der Verwirklichung von Frieden auf der ganzen Welt für die Menschheit.


Sosai Oyama hatte sein Uchi Deshi Training, welche einige Pflichten hatten, aber sie lernten auch die Analekten (Literatursammlung) von Konfuzius und die englische Sprache, schließlich wurden sie Internationale Instruktoren, sozusagen „höfliche Botschafter“ die der Welt erzählen können worum es im Karate geht. „Im orientalischen Gedanken gibt es den Budo-Spirit und die Kyokushin Philosophie ist mit eingeschlossen. Trainiert Karate mit euren Freunden aus der ganzen Welt und schwitzt zusammen, um den Kyokushin Spirit auf eine höfliche Art auzudrücken.“ Sagte Sosai Oyama.


Bei einem Seminar im Ausland sagte mir einer der Schwarzgurtträger: „Wenn alle Menschen der Erde Kyokushin ausüben würden, denke ich es würde Frieden auf Erden herrschen. Egal welche Rasse, Nationalität oder Religion die Leute haben, sie würden sich gegenseitig respektieren. Wie es im Dojo Eid steht, dass man die Älteren respektieren muss, eine höfliche Einstellung hat und zusammen trainiert und schwitzt, würden alle Menschen Eins werden.“

Das ist was Sosai Oyama uns seit 34 Jahren lehrt. Frieden auf Erden durch Kyokushin Karate.

Die All Japan Kyokushin Union ist Sosai Oyamas Erbe im vorhaben “Weltfrieden zu verwirklichen“, wir bemühen uns sehr damit. Deswegen unterstützen wir alle Länder in der Welt. Wir wollen eine große Familie werden. Wir sind alle die Kinder von Sosai Oyama. Wir sind alle eins, wir sollten alle eins sein auf der ganzen Welt.

 

u2

uchideshi

 


 

BOTSCHAFT VON MASUTATSU OYAMA - FOUNDER KYOKUSHINKAI KARATE


Kyokushin Karate wird die Welt retten. „ Diese Botschaft wurde von  Sosai Masutatsu Oyama an alle Kyokushin Praktizierende in der ganzen Welt versendet und hat immer noch Gültigkeit.“

Kyokushin Karate wird die Welt retten.

„Ich sende diese Botschaft an alle von Ihnen, die sich über die Verwirrung (Verwechslung), die in dieser Welt existiert, beklagen.“

Wir sind eine starke Organisation, die den gleichen Glauben, Vorsatz und Ideen aufrecht erhalten, ohne die Abwägung von Grenzen, Rassen oder Religion. Gemeinsam wählen wir unser eigenes Schicksal und betrachten uns sogar als eine große Familie, weswegen ich beschloss, diesen Aufruf an sie alle zu senden.

Heutzutage sind der Egoismus, gleichbedeutend mit Individualismus, die Zügellosigkeit und die Trägheit anstelle der Freiheit, der gemeinsame Nenner zwischen der wohlgenährten und gut gekleideten Jugend in manchen liberalen Ländern. Die Sittenlosigkeit (der Fortschritt) bekommt Auftrieb und der Anstand erlahmt.

Nicht nur die Seele, sondern auch der Körper wird beschädigt aufgrund der schlechten Angewohnheiten, wie Menschen ihr Nahrung wählen müssen, welches auf Konservierungsmittel angewiesen ist um ihr Essen haltbar zu machen. Diese Entwicklung ist offenkundiger in Gegenden die sich entwickelte Länder (Industrienationen) nennen. Andererseits gibt es Länder, wie welche in Afrika, die sogar nicht die Garantie für eine Kleinigkeit zu Essen haben und in Folge dessen, Hungersnöten ausgesetzt werden.

Vom nationalen Standpunkt aus, können wir einige Länder beobachten, wie sie andere zu ihrem Vorteil ausnutzen. Wir wissen, daß der Gegensatz von Ideologien, Rassen und Religionen in der Welt existiert. Unglücklicherweise sieht es aus, als hätten wir einen langen Weg vor uns, ehe wir Frieden in dieser Welt etablieren können. Ich als Budoka und als jemand, der sein Leben dem Karate gewidmet hat, kann nicht anders als zutiefst besorgt zu sein aufgrund dieser Erscheinungen.

Unter diesen Umständen ist es nur natürlich für uns alle, uns körperlich mit Kyokushin Karate zu wappnen. Allerdings was noch erstrebenswerter ist, ist es uns geistig zu wappnen. In einer verwirrten Welt, wenn wir nur die körperliche Macht von Karate befolgen und es unterlassen, den spirituellen Teil von Karate zu beachten, ist es sehr einfach uns vom Pfad der Rechtschaffenheit abzubringen.

Also, wie können wir unseren Geist wappnen? Dieses kann mit Kyokushin Karate getan werden, mit dessen Geist und Ideologie, um um ein vernünftiges menschliches Wesen zu werden. Es gibt keine Zeugen, ohne greifbare  Hinweise, keine Glaubwürdigkeit, wenn wir keinen Nachweis erbringen, kein Respekt, wenn wir keine Überzeugung haben.

Kyokushin Karate ist stimulierend, weil die körperliche Macht und die geistige Überlegenheit offensichtlich sind. Das ist Kyokushin Karate als Kampfkunst.

Die Ideologie von Kyokushin Karate setzt den Schwerpunkt auf Familie und Heim. Mit anderen Worten, das Wesen vom Kyokushin Geist ist: " Bend your head and rise your eyes, keep your mouth closed and free your mind, as a starting point you should serve other with filial humility "„ Beuge den Kopf und schau nach vorn, halte deinen Mund geschlossen, und befreie deinen Geist. als Ausgangspunkt, solltest du anderen mit kindlicher Bescheidenheit dienen.

Bend your head and rise your eyes, bedeutet, du sollst ehrgeizig sein, aber immer bescheiden mit deinen Worten und deinem Verhalten.

Keep your mouth closed and free your mind bedeutet, daß du nicht so viel von deinem eigenen Befinden zeigen sollst und freigiebig zu anderen sein solltest. Du sollst freundlich und fleißig sein, sowie ehrlich in allem was du tust.

With filial humility as a starting point bedeutet, die kindliche Bescheidenheit gegenüber deinen Eltern ist der Mittelpunkt von allem. Diese Treue wird es dir ermöglichen, bescheiden zu sein, den Himmel zu respektieren, an gott zu glauben, demütig zu deinen Eltern zu sein, deinen Freundschaften zu trauen und deine Lehrer zu respektieren, all dies wird dich dazu bewegen, dein Heim, deinen Geburtsort und dein Land zu lieben.

Serve others bedeutet, deinen Betrag zu deinen Mitmenschen zu leisten, mit anderen Worten, deinen Beitrag zur Gesellschaft. Das bedeutet, sei loyal gegenüber Deinem Land.

MASUTATSU OYAMA
Director of the International Karate Organization
KYOKUSHINKAIKAN.

 


KATA

 ( jap) :    Form - Gestalt

 kata2

 

Die KATA im KYOKUSHIN KARATE

Sosai Mas. Oyama legte für die Meisterung einer Kata drei Prinzipien fest.

Tempo der Technik, Trefferpunkte und Kontrolle der Atmung.

 

KATAS im Kyokushin, südlichem Ursprung:

 

SANCHIN  - Drei Schlachten

Atmungs und Kraft Kata

Zusammenfügen von Körper, Geist und Gedächnis

 

TENSHO  -  drehende Hände, wechseldes Greifen

gegründet von Chojun Miyage ( Goyu Ryu )

 

GEKISAI SHO  -  erobern und Besetzen im Kleinen

gegründet von Chojun Miyage ( Goyu Ryu )

 

GEKISAI DAI  -  erobern und Besetzen im Großen             

gegründet von Chojun Miyage ( Goyu Ryu )

 

SAIFA  -  maximale Zerstörung

Kraftvolle Kata aus dem Goju Ryu

befreien aus Umklammerungen,

explosive Kraftentfaltung

 

SEIENCHIN  -  Ruhe vor dem Sturm

Kata aus dem Goju Ryu

Hart und Weich

die Schwächen des Geistes zu überwinden

 

GARYU  -  der sich zurückziehende Drache

Kyokushin Kata von Mas. Oyama

 

SEIPAI  -  18 Hände

Kata aus dem Shorei Ryu

Würde, Kraft und Durchsetzungsfähigkeit

 

KATAS im Kyokushin, nördlichem Ursprung:

 

TAIKYOKU  -  großer Uranfang

Kata des Universum, Basis aller Katas

gegründet von Gichin Funakoshi

 

PINAN  -  friedfertiger Geist

Kata wird auch Heian genannt

regelmäßiges Üben von Karatedo verhilft zu einem

ruhigem Geist und zum zufriedenen Herzen

gegründet von Yasutsune Itosu

 

YANTSU  -  die Reinheit aufrecht erhalten

 

TSUKI NO KATA  -  Schlag Kata

 

SUSHIHO  -  54 Schritte

Kyokushin Kata

geründet von Mas. Oyama

 

KANKU  - Blick in den Himmel

alter Name Kushanku

Ursprung aus dem Chinesischem,

wurde auf Okinawa in Kanku umgetauft.

 

kata

 


TAMESHIWARI   -  BRUCHTEST

Tameshi wari – Kake dameshi

Tameshi (jap) Versuch, Probe


Die Kunst des Durchschlagen von harten Gegenständen, wie Bretter oder Steine.

Der Bruchtest wurde von Sosai Mas. Oyama sehr intensiv trainiert.

Tameshi wari ist ein Bestandteil der Prüfungsordnung, sowie auf Meisterschaften

im Kyokushin Karate.   

08

tam4

tam3

tam2