MACHI DOJO

MACHI DOJO - Das Taiko

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Beitragsseiten
MACHI DOJO
Das Taiko
Alle Seiten





 

                           DAS TAIKO

               Japanische Bedeutung:  große Trommel

 

 

   In japanischen Kyokushin Dojos beginnt und endedt
   der Karate Unterricht mit den Schlägen der Taiko.
 
 
taiko1
 
 
 
Der Trommelschlag leitet das Training ein.
Mit dem Bachi ( Holzstick ) ruft die Trommel zum Training auf;
 
Lasst uns beginnen, wir trainieren um stark zu werden.
 
4 Schläge werden 3 mal wiederholt.
 
6 Schläge werden 2 mal wiederholt.
 
Eine Schlagfolge aus 20 Schlägen die langsam lauter  und schneller werden.
 
Ein letzter lauter Schlag zum Abschluss beendet die Zermonie.
 
 
 
Nach den Übungen leitet das Taiko die Schlußzermonie ein;
 
 
3 Schläge werden 3 mal wiederholt.
 
7 Schläge werden 2 mal wiederholt.
 
Eine Schlagfolge aus 20 Schlägen die langsam lauter  und schneller werden.
 
Ein letzter lauter Schlag zum Abschluss beendet die Zermonie.
 
 
 
 
          taiko2
 
 
 
           DER GEIST DES OSU
 
 
 
Der, der jeden Tag den Geist des Osu zu leben weiß,

hält seinen Kopf gebeugt, seine Augen aber richtet er

nach oben. Zurückhaltend wird er sprechen,

ein gutes Herz haben und unermüdlich sein in den

Ausübungen des Trainings.

 

 

                         Sosai Masutatsu Oyama:

Der, der seine Erfolge zu einem Berg ( jap.Oyama)

                          zusammen getragen hat.